Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung und allgemeine Informationen zur Umsetzung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der Artikel 12 bis 14 der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zum Satellitenpositionierungsdienst SAPOS® im Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung der Freien und Hansestadt Hamburg und im Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein

Bei der Kontaktaufnahme mit Institutionen der öffentlichen Verwaltung werden personenbezogene Daten verarbeitet, indem sie erhoben, gespeichert, verwendet, übermittelt, bereitgestellt oder gelöscht werden.
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare lebende Person beziehen.
Personenbezogene Daten werden grundsätzlich nur für den Zweck verarbeitet, für den sie erhoben wurden. Eine zweckändernde Verarbeitung erfolgt nur, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder die betroffene Person eingewilligt hat.
Im Folgenden informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Außerdem informieren wir Sie über Ihre Rechte in Datenschutzfragen und an wen Sie sich diesbezüglich wenden können.

  1. Wer sind wir und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Daten?
    Der Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung stellt auf Grundlage von § 1 Absatz (2) des Hamburgischen Vermessungsgesetzes vom 20. April 2005 als geodätische Grundlage für alle Geobasisdaten ein einheitliches geodätisches Bezugssystem bereit. Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein hat nach § 10 Absatz (1) des Gesetzes über die Landesvermessung und das Liegenschaftskataster vom 12. Mai 2004 die Aufgabe zur Realisierung des Raumbezugs. Dies wird mit dem Satellitenpositionierungsdienst SAPOS® realisiert. Unter der Bezeichnung SAPOS®.GeoNord betreiben wir gemeinsam die Prozessierung und die Abgabe von Daten dieses Satellitenpositionierungsdienstes innerhalb der jeweiligen Landesgebiete und sind daher datenschutzrechtlich für die Bearbeitung aller damit verbundenen Anliegen verantwortlich.
    Die in diesem Zusammenhang zu erhebenden personenbezogenen Daten werden auf Grundlage des folgenden Gesetzes verarbeitet: Art. 6 Absatz (1) EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
    (VERORDNUNG (EU) 2016/679 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung - DSGVO))
     
  2. Wer sind Ihre Ansprechpersonen?
    Fragen dazu können Sie an die folgenden Kontakte richten:

    Verantwortliche Stellen:

    Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung (LGV) 
    Neuenfelder Straße 19, 21109 Hamburg 
    Tel.: (040) 4 28 26 – 51 00 
    E-Mail: info@gv.hamburg.de

    und

    Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein (LVermGeo SH) 
    Mercatorstraße 1 
    24106 Kiel 
    Tel.: (0431) 383 – 20 20 
    E-Mail: Poststelle@LVermGeo.landsh.de 

    Datenschutzbeauftragte/-r des LGV: 
    Neuenfelder Straße 19, 
    21109 Hamburg 
    Tel.: (040) 4 28 40 – 24 89 
    E-Mail: datenschutz@bsw.hamburg.de

    Datenschutzbeauftragter des LVermGeo SH:
    Peer Reymann (c/o ITQS GmbH)
    Scharpenmoor 67
    22848 Norderstedt
    Tel.: (040) 52877350 
    E-Mail: pr@itqs.de

    Für Fragen, die inhaltlich das Verwaltungsverfahren betreffen (z.B. „wann bekomme ich eine Antwort“, „waren die Unterlagen richtig“, „fehlt noch etwas“), wenden Sie sich bitte an die oben genannte verantwortliche Stelle.

    Wenn Sie einen Antrag auf Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte nach den Art. 15 ff. DSGVO (also auf Auskunft, Berichtigung, Löschung u.a., s. hierzu unten Ziff. 7) stellen wollen, wenden Sie sich bitte ebenfalls an die oben genannte verantwortliche Stelle.
     

  3. Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?
    Der Zweck der Datenverarbeitung besteht in
    • der Freischaltung entsprechender Daten und Dienste für die kundenseitige Nutzung bezugssystemrelevanter Inhalte
    • der Rechnungslegung
    • der Information bei Ausfällen und Systemänderungen.
       
  4. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?
    Wir verarbeiten folgende personenbezogene Daten:
    • Name, Vorname
    • Bezeichnung der Institution
    • Anschrift
    • Rechnungsanschrift
    • E-Mail-Adresse
    • E-Mail-Adresse für Kundenbenachrichtigungen
    • Telefonnummer
    • Faxnummer
       
  5. Wie verarbeiten wir diese Daten und geben wir diese weiter?
    Innerhalb unserer IT-Infrastruktur werden Ihre personenbezogenen Daten gespeichert und verarbeitet. Wir setzen dabei technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz gegen unrechtmäßige Zugriffe ein.
    Unsere IT-Infrastruktur betreiben wir als IT-Fachverfahren SAPOS®.GeoNord bei dem Provider Dataport (AöR).
     
  6. Wie lange speichern wir Ihre Daten?
    Ihre personenbezogenen Daten werden nach Antragstellung erstmalig im Rahmen der
    Registrierung erfasst und gespeichert.
    Nach Kündigung durch die nutzende Person werden die personenbezogenen Daten
    so lange gespeichert, wie es nach den geltenden Bestimmungen, insbesondere den
    gesetzlichen Aufbewahrungsfristen zur Aufgabenerfüllung und der Akten- und
    Geschäftsordnung, vorgeschrieben ist.
     
  7. Welche Rechte (Auskunftsrecht, Widerspruchsrecht usw.) haben Sie?
    Sie haben nach der DSGVO verschiedene Rechte. Einzelheiten ergeben sich
    insbesondere aus Artikel 15 bis 18 und 21 der DSGVO. Diese Rechte können Sie
    gegenüber der verantwortlichen Stelle (s. Ziff. 2) geltend machen.
    1. Recht auf Auskunft
      Sie können Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten verlangen, die wir
      verarbeiten. Bitte beschreiben Sie in Ihrem Auskunftsantrag Ihr Anliegen möglichst
      genau, um uns das Zusammenstellen der erforderlichen Daten zu erleichtern.
    2. Recht auf Berichtigung
      Wenn Ihre Angaben nicht (mehr) zutreffend sind, können Sie eine Berichtigung
      verlangen. Wenn Ihre Daten unvollständig sind, können Sie eine Vervollständigung
      verlangen.
    3. Recht auf Löschung
      Sie können grundsätzlich die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
      Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten kann zu einer Beeinträchtigung der
      Daten- und Dienstenutzung führen oder diese vollständig unterbinden.
    4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
      Sie haben das Recht, eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen.
    5. Recht auf Widerspruch
      Sie haben das Recht, jederzeit und ohne Angabe von Gründen der Verarbeitung Ihrer
      Daten zu widersprechen. Bitte beachten Sie, dass ein Widerspruch nur zukünftige
      Verarbeitungen verhindert.
    6. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
      Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärungen jederzeit
      zu widerrufen.
    7. Recht auf Beschwerde
      Wenn Sie glauben, dass wir Ihrem Anliegen nicht oder nicht in vollem Umfang
      nachgekommen sind, können Sie bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde
      Beschwerde einlegen:

      Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
      Ludwig-Erhard-Straße 22
      20459 Hamburg
      Tel.: (040) 4 28 54 - 40 40
      E-Fax: (040) 4 279 – 11811
      E-Mail: mailbox@datenschutz.hamburg.de

      Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein
      Postfach 71 16
      24171 Kiel
      E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de
       

  8. Allgemeine Hinweise zu diesen Rechten
    Wir antworten grundsätzlich innerhalb eines Monats, nachdem wir Ihren Antrag
    erhalten haben. Sollten wir länger als einen Monat für eine abschließende Klärung
    benötigen, erhalten Sie eine Zwischennachricht.
    Sollten wir Ihr Anliegen nicht erfüllen können, erhalten Sie ebenfalls eine Nachricht von
    uns.